Hauptinhalt


Grüße aus Fukushima

12. Brandenburger Ökofilmtour 2017 – Festival des Umwelt- und Naturfilms

Im Anschluss Gespräch mit Prof. Dr. Wolf Schluchter, Experte für sozialwissenschaftliche Umweltfragen und für das Thema Atomausstieg

Für die Organisation Clowns4Help reist Marie (Rosalie Thomass) nach Japan in die Präfektur Fukushima, wo sie nach der Atomkatastrophe von 2011 helfen will. Die junge Frau, die vor ihrem eigenen Leben in Deutschland flieht, soll gemeinsam mit dem Clown Moshe (Moshe Cohen) ein wenig Freude in den Alltag der überlebenden Opfer bringen, die auch nach Jahren immer noch in Notunterkünften leben. Für ihren neuen Job ist Marie überhaupt nicht geeignet, was sie sich bald eingestehen muss. Statt jedoch ein weiteres Mal in ihrem Leben davonzulaufen, trifft sie eine ungewöhnliche Entscheidung: Marie bleibt ausgerechnet bei der störrischen, alten Satomi (Kaori Momoi), der letzten Geisha von Fukushima. Die will auf eigene Faust in ihr altes Haus zurückziehen, obwohl es in der Sperrzone liegt. Und so müssen beide Frauen gleichzeitig lernen, wie sie mit ihrer Vergangenheit umgehen.

Drama - D 2016 - FSK: 12 J. (108 Min.) Regie: Doris Dörrie

Das Festival des Umwelt- und Naturfilms wird organisiert vom: FÖN (Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz e. V.)

Dauer: 108 Minuten
FSK ab: 12 Jahre
Webseite zum Film: http://www.gruesseausfukushima.de

Donnerstag
16.02.
Freitag
17.02.
Samstag
18.02.
Sonntag
19.02.
Montag
20.02.
Dienstag
21.02.
Mittwoch
22.02.
--
--
--
--
--
--
19:00 Uhr
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Ökofilmtour - Filmprogramm ab Klasse 7

12. Brandenburger Ökofilmtour 2017 – Festival des Umwelt- und Naturfilms

Arktis im Wandel
ZDF-Reihe „planet e“, 28 Min.
Riesige Gletscher schmelzen. Lässt sich dieser Wandel noch aufhalten? Professor Dr. Peter Lemke vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung geht dieser und anderen Fragen nach.

Unser Trinkwasser in Gefahr
NDR-Reihe „45 Minuten“, 45 Min.
Experten finden immer öfter giftige Rückstände im Trinkwasser. Viele Verbraucher sind verun-sichert und filtern ihr Wasser vor dem Trinken. Was Wasserfilter wirklich nützen und welche Vorsorgemaßnahmen ergriffen werden müssen, um unser Trinkwasser zu schützen, zeigt dieser Film.

Anschließend Filmgespräch mit Dr. Rüdiger Mauersberger (Förderverein Feldberg-Uckermärkische Seenlandschaft e.V.)

Eintritt für Schüler: 2 EUR
Anmeldungen bitte unter 03987-551065 oder per E-Mail an okrent@mkc-templin.de

Das Festival des Umwelt- und Naturfilms wird organisiert vom: FÖN (Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz e. V.)

Dauer: 75 Minuten
FSK ab: 0 Jahre

Donnerstag
23.02.
Freitag
24.02.
Samstag
25.02.
Sonntag
26.02.
Montag
27.02.
Dienstag
28.02.
Mittwoch
01.03.
11:30 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Ökofilmtour - Schulprogramm ab Klasse 1

12. Brandenburger Ökofilmtour 2017 – Festival des Umwelt- und Naturfilms

Schattenfuchs
Animationsfilm, 11 Min.
Ein kleiner Fuchs macht unerwartete Bekanntschaft mit seinem Schatten. Gemeinsam tollen sie durch den Wald und spielen Verstecken. Beim Suchen erfährt das Füchslein viel über andere Tiere und ihre Lebensgewohnheiten.

Frühlingswelten
Dokfilm, 45 Min.
Die Magie des Frühlings in all seiner Pracht steht im Fokus dieses Films. Außergewöhnliche Tiergeschichten, mal heiter, mal dramatisch, lassen eine ganz besondere Frühlingsatmosphäre entstehen.
Anschließend Filmgespräch mit Dr. Rüdiger Mauersberger (Förderverein Feldberg-Uckermärkische Seenlandschaft e.V.)

Eintritt für Schüler: 2 EUR
Anmeldungen bitte unter 03987-551065 oder per E-Mail an okrent@mkc-templin.de

Das Festival des Umwelt- und Naturfilms wird organisiert vom: FÖN (Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz e. V.)

Dauer: 60 Minuten
FSK ab: 0 Jahre

Donnerstag
23.02.
Freitag
24.02.
Samstag
25.02.
Sonntag
26.02.
Montag
27.02.
Dienstag
28.02.
Mittwoch
01.03.
08:30 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Ökofilmtour - Schulprogramm ab Klasse 4

12. Brandenburger Ökofilmtour 2017 – Festival des Umwelt- und Naturfilms

Ausgetütet - Jona bekämpft die Plastikflut
WDR-Reihe „neuneinhalb“, 9,5 min.
Egal wo man beim Stadtbummel hinsieht: eine wahre Plastiktüten-Flut. Nach dem Einkauf landen sie meist direkt im Müll. Der sorglose Umgang mit den Tüten führt zu einem großen Problem.

Riesenkamell und Schokokuss
Animationsfilm, 7 Min.
Der Film erzählt von zwei Kindheiten in der DDR und BRD und er beleuchtet dabei die feinen Unterschiede der Süßigkeiten, Autos und Märchenfiguren, die damals in die Welt der Kinder in den 70er und 80er Jahren gehörten.

Die Tricks der Lebensmittelindustrie
Dokumentarfilm, ZDF, 44 Min.
Der enorme Konkurrenzdruck in der Lebensmittelindustrie sorgt dafür, dass Hersteller immer ausgefeiltere Tricks anwenden, um uns ihre oft minderwertigen Produkte schmackhaft zu machen.
Anschließend Filmgespräch mit Dr. Rüdiger Mauersberger (Förderverein Feldberg-Uckermärkische Seenlandschaft e.V.)

Eintritt für Schüler: 2 EUR
Anmeldungen bitte unter 03987-551065 oder per E-Mail an okrent@mkc-templin.de

Das Festival des Umwelt- und Naturfilms wird organisiert vom: FÖN (Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz e. V.)

Dauer: 65 Minuten
FSK ab: 0 Jahre

Donnerstag
23.02.
Freitag
24.02.
Samstag
25.02.
Sonntag
26.02.
Montag
27.02.
Dienstag
28.02.
Mittwoch
01.03.
10:00 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Die Vampirschwestern 3 - Reise nach Transsilvanien

Die beliebten Vampirschwestern sind wieder da! Inzwischen hat Familie Tepes Zuwachs bekommen, Daka (Laura Roge) und Silvania (Marta Martin) sind stolze Schwestern ihres kleinen süßen Halbvampir-Bruders Franz. Doch während der Vorbereitungen zu seinem ersten Geburtstag, erfährt die Familie, dass Franz in höchster Gefahr schwebt: Die böse Vampirkönigin Antanasia (Jana Pallaske) wünscht sich einen Thronfolger auf ihrem Schloss und hat daher ein Auge auf Franz geworfen. Als Silvania ihre Eltern Mihai (Stipe Erceg) und Elvira (Christiane Paul) versehentlich hypnotisiert und dadurch vorläufig außer Gefecht setzt, gelingt es Antanasia, den kleinen Franz zu entführen. Daka folgt ihr sofort nach Transsilvanien, um ihren Bruder zu befreien. Mit Hilfe von Murdo (Tim Oliver Schultz) kann sie sich Zugang zum Schloss verschaffen. Dort lässt sie sich jedoch in Antanasias Bann ziehen, da diese ihr auf verführerische Weise vorlebt, wovon Daka immer geträumt hat: das freie Vampirdasein!

Abenteuer/Fantasy - D 2016 - FSK: 0 J. (94 Min.) Regie: Tim Trachte

Dauer: 94 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: www.vampirschwestern3.de

Donnerstag
23.02.
Freitag
24.02.
Samstag
25.02.
Sonntag
26.02.
Montag
27.02.
Dienstag
28.02.
Mittwoch
01.03.
15:00 Uhr
15:00 Uhr
--
15:00 Uhr
15:00 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

_Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe

Hinweis: Die Vorstellungen am 14.02. und 22.02. finden aus organisatorischen Gründen im Saal der NaturTherme statt!

Jamie Dornan und Dakota Johnson kehren als Christian Grey und Anastasia Steele auf die große Leinwand zurück in FIFTY SHADES OF GREY - GEFÄHRLICHE LIEBE, dem zweiten Kapitel des weltweiten Bestsellers und Phänomens "Fifty Shades of Grey". Anastasia versucht Christian zu vergessen und stürzt sich in ihren neuen Job. Doch Christian tut alles, was in seiner Macht steht, um sie zurückzugewinnen. Als auch Ana ihr Verlangen nicht länger unterdrücken kann, wirft Christians Vergangenheit einen dunklen Schatten?

Drama/Liebesfilm - USA 2017 FSK: 16 J. (120 Min.) Regie: James Foley

Dauer: 117 Minuten
FSK ab: 16 Jahre
Webseite zum Film: http://www.fiftyshades-film.de

Donnerstag
16.02.
Freitag
17.02.
Samstag
18.02.
Sonntag
19.02.
Montag
20.02.
Dienstag
21.02.
Mittwoch
22.02.
--
--
--
--
17:00 Uhr
19:30 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
Donnerstag
23.02.
Freitag
24.02.
Samstag
25.02.
Sonntag
26.02.
Montag
27.02.
Dienstag
28.02.
Mittwoch
01.03.
17:00 Uhr
19:30 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
20:00 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

La La Land

Die leidenschaftliche Schauspielerin Mia (Emma Stone) und der charismatische Jazzmusiker Sebastian (Ryan Gosling) suchen das große Glück in Los Angeles. Sie halten sich mit Nebenjobs über Wasser und nachdem sich ihre Wege zufällig kreuzen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Gemeinsam schmieden sie Pläne für ihre Zukunft auf der Bühne und genießen den Zauber der jungen Liebe in "La La Land" - der Stadt der Träume. Doch schon bald müssen Mia und Sebastian einsehen, dass sie Opfer bringen müssen um ihren Träumen näher zu kommen. Kann ihre Beziehung diesem Druck standhalten?

Musikfilm/Liebesfilm - USA 2016 - FSK: 0 J. (128 Min.) Regie: Damien Chazelle

Dauer: 128 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.lalaland-film.de/

Donnerstag
02.03.
Freitag
03.03.
Samstag
04.03.
Sonntag
05.03.
Montag
06.03.
Dienstag
07.03.
Mittwoch
08.03.
17:00 Uhr
--
17:00 Uhr
19:30 Uhr
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Der junge Karl Marx

Paris, 1844, am Vorabend der industriellen Revolution: der 26-jährige Karl Marx (August Diehl) lebt mit seiner Frau Jenny (Vicky Krieps) im französischen Exil. Als Marx dort dem jungen Friedrich Engels (Stefan Konarske) vorgestellt wird, hat der notorisch bankrotte Familienvater für den gestriegelten Bourgeois und Sohn eines Fabrikbesitzers nur Verachtung übrig. Doch der Dandy Engels hat gerade über die Verelendung des englischen Proletariats geschrieben, er liebt Mary Burns, eine Baumwollspinnerin und Rebellin der englischen Arbeiterbewegung. Engels weiß, wovon er spricht. Er ist das letzte Puzzlestück, das Marx zu einer rückhaltlosen Beschreibung der Krise noch fehlt. Marx und Engels haben denselben Humor und ein gemeinsames Ziel. Zusammen mit Jenny Marx erarbeiten sie Schriften, die die Revolution entzünden sollen. Sie wollen den Massen ein neues Weltbild geben. Doch dafür müssen sie die Arbeiterbewegung hinter sich bringen - nicht so leicht, denn mit ihrer jugendlichen Anmaßung stoßen Marx und Engels so manchen gestandenen Revolutionär vor den Kopf. Trotz Zensur, Polizeirazzien und internen Machtkämpfen lassen sie nicht nach in ihren Versuchen, eine neue Vision von menschlicher Gemeinschaft zu formulieren.

Historiendrama - D 2016 FSK: J. (118 Min.) Regie: Raoul Peck

Dauer: 118 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.neuevisionen.de/

Donnerstag
02.03.
Freitag
03.03.
Samstag
04.03.
Sonntag
05.03.
Montag
06.03.
Dienstag
07.03.
Mittwoch
08.03.
19:30 Uhr
--
19:30 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Bibi & Tina - Tohuwabohu Total

Egal wohin man sieht, es herrscht einfach nur Chaos: Bibi (Lina Larissa Strahl) und Tina (Lisa-Marie Koroll) läuft ein ziemlich widerspenstiger Ausreißer in die Arme, der sich wenig später als Mädchen entpuppt und von der eigenen Familie verfolgt wird. Dessen Vater ist so weltfremd und stur, dass selbst Bibi mit ihrer Hexerei nicht dagegen ankommt. Unterdessen befindet sich Schloss Falkenstein im Umbau, weshalb der Graf (Michael Maertens) völlig überfordert ist und Alex (Louis Held) will am liebsten ein Musik-Festival auf dem Gelände veranstalten und sich deshalb seinem Vater widersetzen. Und dann wird zu allem Überfluss auch noch Tina entführt. Bei all dem Durcheinander müssen die Freunde kräftig zusammenarbeiten, um etwas zu bewirken, denn nur gemeinsam bewegt man auch was - und nicht mit Hexerei.

Abenteuer - D 2016 - FSK: 0 J. (110 Min.) Regie: Detlev Buck

Dauer: 110 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: https://dcmworld.com/portfolio/bibi-tina-tohuwabohu-total/

Donnerstag
02.03.
Freitag
03.03.
Samstag
04.03.
Sonntag
05.03.
Montag
06.03.
Dienstag
07.03.
Mittwoch
08.03.
15:00 Uhr
--
15:00 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Rabbi Wolff

Film im Rahmen der Templiner Montagsrunde der ev. Kirchengemeinde, anschließend Filmgespräch

William Wolff ist Ende 80 und der wohl ungewöhnlichste Rabbiner der Welt. Der kleine Mann mit Hut wurde in Berlin geboren, hat einen britischen Pass und wohnt in einem Häuschen in der Nähe von London. Immer Mitte der Woche fliegt er nach Hamburg, steigt dort in den Zug und pendelt zu seinen Jüdischen Gemeinden nach Schwerin und Rostock. Samstags nach dem Gottesdienst geht es zurück nach London ? es sei denn, er ist bei Verwandten in Jerusalem, auf Fastenkur in Bad Pyrmont oder beim Pferderennen in Ascot. Denn das Leben muss vor allem Spaß machen, findet Willy Wolff.

Dokumentarfilm - D 2016 - FSK: 0 J. (94 Min.) Regie: Britta Wauer

Dauer: 94 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.rabbiwolff.com/de/

Donnerstag
02.03.
Freitag
03.03.
Samstag
04.03.
Sonntag
05.03.
Montag
06.03.
Dienstag
07.03.
Mittwoch
08.03.
--
--
--
--
19:30 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!